Mosaikerstellung im Umkehrverfahren – unser 2. Ausbildungsmodul

"Die Schönheit der Farbe ist einfach durch Gestaltung und Bewältigung des der Materie anhaftenden Dunkels mittels Hinzutreten des unkörperlichen von Vernunft und Idee ausgehenden Lichts"

Plotin


Dozent: Robert Kaller, Master of Fine Arts/Herausgeber des Buches "Welt der Farben"


In einer gemeinsam malerischen Aktivität entsteht ein großer Farbenkreis und wir beginnen damit ihn nach Qualitäten zu ordnen.

So entsteht ein geheimnisvoller Blick auf Farbklänge, harmonische Farben, monotone Farben, eine Idee von Farbdynamik und Farbbewegung, eine Idee von Wirkung.

Jeder macht sich nun an den Entwurf für eine Mosaikstudie zum Thema "Farbe".

Es entstehen erste Entwurfsskizzen im Sand.

Jeder Student entwirft seine individuelle Interpretation des Themas "Farbe".

Hier werden unterschiedliche Verfahren gewählt, ausgehend von einem Entwurf, ohne Entwurf, farbdynamisch verlaufen, komplementär, thematisch etc..

In einem gemeinsamen Rundgang erläutert jeder Student seinen Ansatz und wir erörtern gemeinsam seine Vorgehensweise.



Anschließend werde diese Mosaiken in einem spektakulären Umsetzungsverfahren handwerklich realisiert.




"Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit."

Karl Valentin


Das fertig gesetzte Mosaik wird mit dann mit flüssigem Ton übergossen, mit einem Deckel verschlossen und gewendet, der Sand wird mit Kompressoren entfernt und die Fläche wird gereinigt. Anschließend wird das Mosaik armiert und mit Beton vergossen.

Sinn der Aktion ist es, ein kompliziert gesetztes Mosaik aus vielen einzelnen Steinen zu realisieren und dann in einen Träger zu binden.



" Lasst die Schönheit, die wir lieben, das sein, was wir tun.

Es gibt Hunderte von Arten niederzuknien und die Erde zu küssen."

Rumi



Die Studenten haben unter der aufmerksamen Anleitung des Dozenten Robert Kaller (Master of Fine Arts) eine Vielfalt an farblichen Zusammenhängen, Farbverläufen, Farbklängen etc. erzeugt! Jeder Einzelne hat dabei eine für ihn passende Lösung gesucht und gefunden.

Den anspruchsvollen handwerklichen Prozess habe alle 15 Studenten erfolgreich bewältigt.