top of page

Ausbildungsmodul 07 "Modernes Mosaik"

"In der Kraft der Kunst geht es um unsere Kraft.

Es geht um die Freiheit von der sozialen Gestalt der Subjektivität, (....) In der Kraft der Kunst geht es um unsere Freiheit."

Christoph Menke


Ausbildungsmodul 07: "Modernes Mosaik"

 Leitung: Ruth Minola Scheibler (Maestra Mosaicista)



Im Ausbildungsmodul 07 "Modernes Mosaik" unter der Leitung von Ruth Minola Scheibler (Maestra Mosaicista) setzt jeder Student*in einen eigenen Entwurf in einer klassischen mosaizistische Arbeitsweise um.

Ständig müssen eigene "neue“, „freie" Entscheidungen zum Material, zur Komposition, zur Form, zur Farbe und zur Arbeitsweise getroffen werden.

Die Studenten*innen des 9. Jahrgangs der Mosaikbauschule Dortmund haben den "Kunstraum" betreten, in dem man sich selbst "verirren" aber auch "finden" kann.

Hier kommt die einfühlsame und zugleich strukturierte Moderation der erfahrenen Dozentin Ruth Minola Scheibler zum Tragen.

 


 „Jedes Kunstwerk ist aber nicht nur ein Experiment der Kunst, es ist auch ein Experiment des Lebens.

Wer ein Kunstwerk macht und wer ein Kunstwerk erfährt, wer zu komponieren, spielen, singen, dichten, formen, malen (mosaizieren) anfängt und dabei zuhört, zusieht und folgt, ist darin ästhetisch tätig, aber er übt diese Tätigkeit in seinem Leben aus.

Wer ein Kunstwerk macht und wer ein Kunstwerk erfährt, steht vor der Frage, wie er damit und danach leben will und kann.

Er steht vor der Frage, welchen Ort er der ästhetischen Tätigkeit in seinem Leben geben will und kann.

(…) Jedes Kunstwerk ist ein Experiment, weil es nach der Möglichkeit der Kunst fragt und jedes Kunstwerk ist ein Experiment, weil es, als Gegenstand ästhetischer Tätigkeiten, die von jemand in seinem Leben vollzogen werden, nach der Möglichkeit des Lebens mit oder nach der Kunst fragt“

Christoph Menke („die Kraft der Kunst“)



In einem bemerkenswert intensiven Feedback sowohl der Dozentin Ruth Minola Scheibler als auch der Studenten*innen wurde wieder einmal deutlich, wie tief und intensiv künstlerisches Arbeiten/Gestalten den jeweiligen Studenten*in berührt und bewegt und infolgedessen innere Bilder und ein Selbstempfindung zu Tage treten lässt, die man niemals zuvor geahnt hat.

Man kann ruhig auch von der wirksamen Magie der Kunst sprechen, sie ist auch ein Weg zu sich selbst. Der erfolgreiche Kontakt mit sich selbst und dem eigenen inneren Menschen hat einen ganz besonderen Glücks- und Lichtcharakter.

Die Ergebnisse und Ereignisse des 07 Ausbildungsmoduls "Modernes Mosaik" unter der Leitung von Ruth Minola Scheibler sind innerhalb des Studiengangs der Mosaikbauschule auch ein Wendepunkt zur werdenden selbständigen Künstlerpersönlichkeit.



Die geleistete künstlerisch- handwerkliche Arbeit der Studenten*innen des 9. Studienjahres bezeugen die hohe Qualität der Ausbildung an der Mosaikbauschule Dortmund in diesem speziellen lebendigen Wechselspiel aus Kunst und Handwerk, Idee, Vision und Leben.

 

Comentários


bottom of page