top of page

Plastisches Mosaik - Mosaik-Skulptur

Leitung: Dipl. Bildhauer Robert Kaller


Das 12. Ausbildungsmodul des 8. Jahrgangs unter der Leitung des Dipl. Bildhauers Robert Kaller beschäftigt sich mit der dreidimensionalen Form, auch Skulptur genannt.

Konkav/konvex, dynamisch, organisch, geometrisch ...ein jeder trifft seine Wahl!

Aus einem geometrisch vorgegebenen Block formen die Student*innen individuelle plastische Kreationen, die anschließend mit Beton plastisch überzogen und dann mit Mosaikelementen gestaltet werden.

Es ist eine wundersame Arbeits-Atmosphäre, wenn plötzlich Skulpturen aus dem Boden wachsen.


"Wenn ich eine Skulptur beginne, habe ich nur eine vage Vorstellung von dem, was ich machen will.

Ich habe zum Beispiel die Vorstellung einer Frau oder von irgendeiner Beziehung zum Meer.

Bevor meine Skulptur zur Darstellung von irgendwas wird, ist sie ein plastisches Faktum, genauer gesagt, eine Folge von plastischen Ereignissen, von Hervorbringungen meiner Imagination, von Antworten auf die Erfordernisse der Konstruktion.

Den Titel gebe ich zum Schluss"

Amis de l'art


Jeder Student*in sucht seine Lösung, entwickelt seine Form!

Mal beherrscht, konzentriert, konstruktivistisch, mal wild und organisch gefühlvoll oder auch beides zusammen. Kraft liegt im Raum.

Dann beginnt das Gespräch von Farbe, Mosaik und Form.

Skulptur ist Wille, raumgreifende Schöpfung dreidimensional.

"Das reine Ausdrucksmittel der Plastik ist Volumen (positiv) und Nichtvolumen (Raum negativ).

Der Bildhauer drückt seine ästhetische Erfahrung durch Verhältnisse von Volumen zum Raum (innerhalb eines Raumes) ab."

Theo van Doesburg


Der Raum ist erfüllt von einem leisen ätherischen Wispern.

Unsichtbare Kräfte wirken und betreten den künstlerischen Raum.

Kunst ist auch eine Erfüllung von Träumen.



Comments

Couldn’t Load Comments
It looks like there was a technical problem. Try reconnecting or refreshing the page.
bottom of page