Klassisches Mosaik – Arbeiten mit Smalten – unser 3. Ausbildungsmodul


Wir beginnen das 4-tägige 3. Ausbildungsmodul unseres 6. Studienjahrgangs mit der Einführung in die Werkzeuge des klassischen Mosaiks, der Erläuterung des Materials und der klassischen mosaizistischen Arbeitsweise.

Gleichzeitig werden die neuen Arbeitsräume der Mosaikbauschule Dortmund, die einen regulären Schulbetrieb als offiziell anerkannte Ausbildungsstätte für Mosaikbau unter Corona Bedingungen (AHA) mit Maskenpflicht ermöglichen, mit dem Beginn dieses Moduls eingeweiht.

Unter der Anleitung von Sarah Rose und Houran Almahrouk bearbeiten wir mit Mosaikhammer und Hardie (Spaltkeil) zunächst Marmor und Naturstein und üben uns in der Verlegung unserer ersten Übungsstücke mit regelmäßiger runder Linienführung. Schon jetzt wird sichtbar, welche Wirkung eine unterschiedliche Farbwahl und Verlegetechnik haben.


In einer Präsentation lernen wir die klassischen Andamenti (Linienführungen im Mosaik) kennen. Von ‚Opus Lapilli‘ über ‚Opus Sectile‘, ‚Opus Tesselatum‘ und ‚Opus Vermiculum‘ bis hin zu ‚Opus Incertum‘ und ‚Opus Quadratum‘: Jedes Andamento hat seine eigene Geschichte und Vorgehensweise. Die Gesetze des klassischen Mosaiks verlangen konsequente disziplinierte Arbeitsweisen mit enormen handwerklichen Fertigkeiten, die sich erst nach vielen Übungsschritten einstellen.

Nach Erstellung der ersten ‚Übungsstücke‘ widmen wir uns klassischen Mosaikkompositionen / Määander, die insbesondere die Wirkung von Farbkomposition und Andamento – der Linienführung im Mosaik – verdeutlichen. Gleichzeitig üben wir uns in der Bearbeitung des klassischen italienischen Mosaikglases, den sog. ‚Smalten‘.

In regelmäßigen Rundgängen erläutern die Studenten ihre gestalterischen Absichten, sprechen auch ihre Probleme mit mosaizistischer Technik und künstlerischer Idee offen aus und erhalten durch die Dozenten und Mitstudenten der Mosaikbauschule Korrekturen und Hinweise auf Verbesserungen von Kunst und Technik.


Die Studenten des 6. Ausbildungsganges der Mosaikbauschule haben an ihren jeweiligen individuellen Übungsstücken viel gelernt und können diese Technik nun individuell anwenden.




Unser Glückwunsch zu den wirklich gelungenen ‚Übungsstücken‘ und unser herzlicher Dank an unsere Dozenten für die professionelle Anleitung!


MOSAIKBAUSCHULE

Kunst - Handwerk - Architektur- Pädagogik

 

Ausbildungsstätte für Mosaik
Max-Brandes-Str. 25
44229 Dortmund

info@mosaikbau-schule.de

Telefon: 0231-72 70 222

Unsere Bürozeiten:

Mo. + Do. 8:30 - 12:30 Uhr