Junggesellinnenabschied in der Mosaikbauschule

Eine Veranstaltung der Mosaikbauschule Dortmund war die eintägige Feier eines Junggesellinnenabschied im geselligen Kreis.

Ohne Wissen der überraschten Braut hatten die Freundinnen und Schwestern einen "Mosaikworkshop" mit Speis' und Trank' in der Mosaikbauschule arrangiert.

Es wurde gemeinsam ein rundes Mosaik im Sandbett entworfen und anschließend in Beton gestaltet. Ein witterungsbeständiges Natursteinmosaik, das nun die Braut in ihre künftige Ehe als Erbstück der Familie und zugleich als bleibende Erinnerung an diesen besonderen Tag einbringen wird.



Die Räume der Mosaikbauschule waren bei schönstem Frühsommerlicht vom Lachen und der Freude der Frauen erfüllt, Die Mosaikgestaltung machte allen sehr viel Spaß und es war zugleich eine hochkonzentrierte Arbeit in vertrauter Gemeinschaft.



So konnte auch die weitläufige Terrasse der Mosaikbauschule zum ersten Mal in diesem Jahr bei strahlendem Sonnenschein genutzt werden.

Die künstlerisch handwerkliche Zusammenarbeit der Frauengemeinschaft, bei der viele gestalterische Entscheidungen gleichzeitig getroffen werden mussten, war beeindruckend harmonisch!

Das letzte Wort hatte jeweils natürlich die Braut!

Glückliche lachende Gesichter schauten zum Schluss zufrieden auf ihr gemeinsames Werk.

Es war ein rundum schöner Tag! Die Sektkorken knallten!