In unserer 2. Ausbildungseinheit geht es um das sog. 'Umkehrverfahren'

In unserem 2. Ausbildungsmodul geht es um das sog. ‚Umkehrverfahren‘.

Unter der Anleitung von Robert Kaller (Master of Fine Arts) beschäftigen wir uns zunächst mit dem Thema Farbe, Farbkreis sowie charakteristische, monotone und komplementäre Farbklänge. Die Vorarbeiten münden in den Entwurf und die Umsetzung eines Mosaiks zum Thema "malerisch", das in den nächsten 2 Tagen erstellt wird. Dabei wird der Mosaikentwurf zunächst in einem dreiseitig geschlossenen Kasten in Sand gesetzt, anschließend mit Ton übergossen, mit einem Deckel verschlossen und gewendet. Der Sand wird entfernt und das Mosaik mit Beton vergossen. Dieses Verfahren ist für besonders komplizierte und kleinteilige Mosaike geeignet, da man das Mosaik nur einmal gestaltet und anschließend in einer wetterfesten und stabilen Form realisiert.

Hier gilt es, handwerklich-künstlerische Sorgfalt zu entwickeln und sauber zu arbeiten. Alles ist eine große Herausforderung an die künftigen, geschickten Kunsthandwerker, die sich gegenseitig unterstützen. Ein wunderbares Team!

EndFragment

EndFragment

MOSAIKBAUSCHULE

Kunst - Handwerk - Architektur- Pädagogik

 

Ausbildungsstätte für Mosaik
Max-Brandes-Str. 25
44229 Dortmund

info@mosaikbau-schule.de

Telefon: 0231-72 70 222

Unsere Bürozeiten:

Mo. + Do. 8:30 - 12:30 Uhr