Glaskunst in Kupferfolientechnik

24.02.2020

 

Erstmalig fand im Rahmen unseres Studiengangs das Modul ‚Glaskunst in Kupferfolientechnik‘ statt. Unter der Anleitung von Markus Klein (Glaskünstler) tauchen wir in die faszinierende Welt der Erstellung von und Gestaltung mit Flachglas ein.

 

Nach ersten Übungen zu Glasschnitt und Lötarbeiten erstellen die Teilnehmer einen eigenen Entwurf zu einem 2 oder 3 dimensionalem Objekt und wählen die entsprechenden Glasfarben aus dem reichen Fundus des Ateliers. In einer Einführung zum Thema ‚Glasfusing‘ (Glasverschmelzung) erstellen wir zudem eine kleine Schmelzprobe im Fusingofen.

 

Nach Klärung der Konstruktion sowie Zuschnitt und Schleifen der Glasteile beginnt das Folieren der Glasteile. Diese werden im anschließenden Lötprozess miteinander verbunden. Nach der Reinigung erfolgt – sofern gewünscht – die abschließende Patinierung.

 

In einem begleitenden Vortrag gibt uns Markus Klein einen Einblick zur "Glaskunst im Wandel der Zeiten". In einem in einem spannungsreichen Bogen erläutert er die Entwicklung der Glaskunst vom alten Ägypten bis zur heutigen Zeit mit vielen Beispielen.

 

Neben der Vermittlung fundierter handwerklich künstlerischer Fähigkeiten ist es ein Anliegen der Mosaikbauschule Dortmund, die jeweiligen künstlerisch handwerklichen Themen mit einer dazugehörigen kunstgeschichtlichen Betrachtung zu begleiten. Die eigenen Position und Aufgabe als Künstler des 21. Jahrhunderts lässt sich eher bestimmen, wenn man etwas über die historische Entwicklung der jeweiligen Kunstrichtung erfährt.

 

"Die Glaskunst ist eine Kunst in der Dreidimensionalität. Es geht um die Dimension des Draußen, d.h. um den Ort der Herkunft des Lichtes, um die Dimension der Fläche, d.h. des Ortes, wo sich das Licht mit dem Glas verbindet und schließlich um den Ort der Wahrnehmung, der als Innen- oder Außenraum beschrieben werden kann."

(Thierry Boissel)

 

Alle Arbeiten und Ideen wurden erfolgreich realisiert. Die Ergebnisse des Moduls sind wieder einmal facettenreich und wunderschön!

Vielen Dank Markus für Deine professionelle Anleitung und Unterstützung!

 

1/15

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Archiv
Please reload

Mosaikbauschule Dortmund

Ausbildungsstätte für Mosaik
Max-Brandes-Str. 23
44229 Dortmund

  • Grey Facebook Icon

info@mosaikbau-schule.de

Telefon: 0231-72 70 222
Telefax: 0231-72 70 223