Modul 9: Auftragsbezogenes Arbeiten – Anbringung des Wandmosaiks in der Gertrud Bäumer Schule

11.05.2019

 

 

Das im Januar im Rahmen des Ausbildungsmoduls "Fliese/Trencadis Technik" erstellte 7 qm große Wandbild zum Thema "Kulturelle Vielfalt", das zunächst auf Glasfasernetz geklebt und in 12 Teile geteilt wurde – wir berichteten darüber - ist im Rahmen unseres 9. Moduls ‚Auftragsbezogenes Arbeiten‘ von den Studenten mit selbst angerührtem und handwerklich fachgerecht aufgezogenem Fliesenkleber an die Wand im Eingangsflur der Gertrud Bäumer Realschule in Gelsenkirchen angebracht worden.

 

Jeder Student / jede Studentin hat bei der Anbringung des von ihr/ihm gestalteten Teil dieses Wandmosaiks aktiv mitgewirkt.

Am 2. Tag des Ausbildungsmoduls wurde noch verfugt. Dabei erhalten die Studenten eine Einweisung in eine besondere Technik, das „Konvex-Fugen", bei dem keinerlei scharfe Kanten übrig bleiben - ein wichtiger Gesichtspunkt für Mosaikflächen im öffentlichen Raum.

Unter der Anleitung von Robert Kaller (M.F.A.), Sarah Rose (zertifizierte Mosaikkünstlerin), Michael Müller (Mosaikkünstler) und Christopher Baumert (zertifizierter Mosaikkünstler) ist dies für alle Beteiligten einschließlich der staunenden Schulgemeinschaft ein unglaublich spannendes Ereignis mit großer Veränderungswirkung.

 

 

Das Mosaik wurde so konzipiert, dass man bei jedem neuen Anschauen auch etwas Neues, neue Details und Zusammenhänge entdecken kann. Es wirkt anregend und belebend und gibt der antiken und durchaus imposanten Eingangshalle einen erfrischenden und inspirierenden Charakter.

 

Alle sind zu Recht stolz auf das Ergebnis und freuen sich ein Teil dieser wunderbaren und zugleich nachhaltigen und langlebigen Gestaltung in der Gertrud Bäumer Realschule zu sein!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Archiv
Please reload

Mosaikbauschule Dortmund

Ausbildungsstätte für Mosaik
Max-Brandes-Str. 23
44229 Dortmund

  • Grey Facebook Icon

info@mosaikbau-schule.de

Telefon: 0231-72 70 222
Telefax: 0231-72 70 223